Gepflegte Heuboden-Mixkätzchen für (Rest-)Hof o.ä. Freigang

49 € VB

29331 Niedersachsen - Lachendorf
24.07.2022

Verantwortungsvoll Tiere vermitteln

Kaufe Tiere nie aus Mitleid oder auf offener Straße! Du förderst damit Tierleid, riskierst Strafen und hohe Folgekosten. Halte dich stets an unsere Tipps und nutze unseren Musterkaufvertrag.

Musterkaufvertrag

Weitere Informationen & Tipps
  • Art Weitere Katzen
  • Alter älter als 12 Wochen
  • geimpft und gechipt Nein
  • Muttertier kann besichtigt werden Ja

Beschreibung

Im Auftrag stelle ich hier für Bekannte diese Anzeige ein.

Bitte lesen Sie den nachstehenden Anzeigentext erst vollständig durch und beachten diesen bitte schon vor einer Kontaktaufnahme.

Im Fall von Interesse und wenn Sie annehmen, das könnte passen, gebe ich das gern weiter und stelle den direkten Kontakt her für weitere Infos und Absprachen.
--------------------

HEUBODEN-Katzenmädchen Vicky sucht (Rest-)Hof und Wirkungskreis mit standesgemäßem, liebem Freund an ihrer Seite.

Vicky wurde von ihrer verunfallt geglaubten, schönen, sehr zahmen Langhaarmix-Mama ca. Ende April 2022 auf dem Heuboden geboren und verbrachte mit ihren bereits vergebenen Geschwistern ihre ersten ca. 8 Wochen dort unbemerkt, wenn auch Wand an Wand mit ihrer Familie.

Irgendwann wurde das nächtliche Rumpeln verdächtig laut, und am Tage flitzten plötzlich kleine bunte Katzenkinder auf dem Heuboden herum - samt der schönen Mama, die die steile Leiter wohl Monate zuvor rauf, aber nicht wieder herunter gekommen war ...

Während die Geschwister alle schnell eingefangen, geborgen und auf Höfe vermittelt worden waren, wurde Klein-Vicky irgendwann des Nachts am 25. Juni vermutlich von ihrer eigenen Omakatze verschleppt und ins Haus geholt.
Da saß sie dann als kleiner halbwilder Wirbelwind plötzlich in der kultivierten Umgebung mit Menschengesellschaft und verschwand erst einmal völlig verschreckt unter'm Bett.

Doch nachdem ihre Mama vom Heuboden herunter geholt und auch wieder zuhause war, integrierte sich Klein-Vicky rasch und verlor zunehmend ihre anfängliche Scheu.

Inzwischen ist Vicky 2x problemlos und ohne „Panikattacke“ entwurmt, schleckert schon mit Begeisterung Butter und Sahnequark vom Finger oder nimmt Leckerlies aus der Hand entgegen, lässt sich sanft über den Rücken streichen und macht dann sogar bisweilen schon ein "Buckelchen". Auch darf sie schon mit Mama und Oma wieder raus vor die Tür und kommt ohne Angst selbstständig wieder ins Haus herein.

Auch den Staubsauger erträgt Vicky schon mutig, ebenso andere Haushaltsgeräusche.
Selbst über sie hinweg steigen kann man schon, wenn sie irgendwo mitten im Raum herumliegt und schläft (uff, warm!).

Abgeguckt hat sich Vicky so einiges nicht nur von Mama- und Omakatze, sondern auch von ihrem kleinen, weißen, langhaarigen Freund CandyMan, dessen azurblauen Augen einfach kein Mädchen widerstehen kann.
Candy ist 4 Wochen älter als Vicky und so zutraulich und herzig, dass er für die erst relativ spät kultivierte Vicky ein idealer Lebensgefährte und -begleiter wäre.

Da Vicky natürlich eine kluge unternehmungslustige Haus- und Hofkatze durch und durch ist und Mäuse von klein auf kennt, von ihrer Mama und Oma auch jetzt weiterhin Mäuse gebracht bekommt, möchte sie, ebenso wie ihr blauäugiger weißer Wunsch-Gefährte, auch ihr weiteres Zukunftsleben auf einem Hof als „richtige Katze“ verbringen und sich dort nützlich machen.
Dies aber nicht als anonyme Halbwilde, sondern als kleine, sehr aparte Hofmix-Persönlichkeit, die zunehmend die Nähe zum Menschen sucht.
Vicky ist dreifarbig mit fein verteiltem Orange im Fell. Ihr Papa ist ein bekannter Mix-Kater aus dem Hofumfeld. Vicky trägt ein Langhaargen in sich und hatte auch mind. einen langhaarigen Bruder im „Heuboden-Wurf“.

Der kleine, sehr findige und „Futter-affine“, ausgesprochen herzige CandyMan ist trotz seines strahlendweißen Äußeren ein echter Freigänger und angehender Hofkater in spe.
Seine Zutraulichkeit wäre auch für Vicky ein guter „Türöffner“ im weiteren Leben.

Vicky & CandyMan würden nicht als reine Wohnungskatzen abgegeben.
Auch ein zugebautes Neubaugebiet wäre nicht ihr Ding.
Ebenso wenig käme ein Zuhause in Frage, in dem sie „später Freigänger werden sollen“ und erst einmal etliche Wochen im Haus verwahrt würden mit „Spielzeug“.
Ein Haushalt mit kleinen Kindern oder Hunden wäre für Vicky wohl vorhersehbar mit Stress verbunden, es sei denn, es wäre ein Hof oder Resthof mit viel Ausweichraum.

Nachricht schreiben

Andere Anzeigen des Anbieters

Das könnte dich auch interessieren