Freistehendes Zweifamilienhaus im altbergischen Stil

426.000 € VB

  • Wohnfläche 159 m²
  • Grundstücksfläche 536 m²
  • Etagen 2
  • Baujahr 1911
  • Provision Keine zusätzliche Käuferprovision
  • Terrasse
  • Badewanne
  • Gäste-WC
  • Keller
  • Dachboden
  • Garten/-mitnutzung
  • Einliegerwohnung

Standort

 42855 Nordrhein-Westfalen - Remscheid

Beschreibung

Provisionsfrei, da Privatverkauf!
Kontaktaufnahme lediglich per E-Mail über diese Anzeige.

!! Jetzt mit aktuellen Bildern und erweiterten Informationen !!

Bergischer Wohntraum - Zweifamilienhaus mit zusätzl. Souterrain-Appartement im altbergischen Stil als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung

Das vollunterkellerte Zweifamilienhaus im Grünen (Bj. 1911) auf 536 m² Grundstück liegt in einer ruhigen Anliegerstraße im Ortsteil Hasten. Es kann als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung erworben werden. Das Haus steht nicht unter Denkmalschutz.

Die 159 qm Wohnfläche des verschieferten Hauses teilt sich wie folgt auf:
- EG mit einer Wohneinheit mit 75 m² (Raumhöhe 3,30 m)
- OG mit einer Wohneinheit mit einer berechneten Wohnfläche von 64 m² (Raumhöhe 3,10 m), die Grundfläche ist ebenfalls 75 m² und die Schrägen im Bad, der Küche und dem Wohnzimmer beginnen erst bei 1,90 m.
- ein kleines Souterrain-Appartement mit 20 m².

Die EG- und die OG-Whg. teilen sich jeweils auf in Wohnzimmer, Schlafzimmer, große Küche, Diele, Bad und einem separaten WC. Das Souterrain-Appartement mit Bad/WC im Keller wird aktuell als Wohn-Schlafraum genutzt, verfügt jedoch auch über Küchenanschlüsse für eine Küchenzeile. Das DG bietet außerdem noch eine Ausbaureserve.

Die Fenster mit Doppelverglasung in historischen Holzrahmen öffnen überwiegend nach außen, was den Charme des Hauses unterstreicht. Zum Teil können die Fenster mit Holz-Jalousien oder mit Fensterläden verdunkelt werden.
Der Flur des Hauses im EG und der Flur der Whg. im EG verfügen über die original Bodenfliesen, das Treppenhaus über die originale Holztreppe mit dem historischen Treppenstock.

Auch bei den Innentüren handelt es sich um die Originaltüren (Kassetten) in den Originalzargen, lediglich verdeckt mit dünnen Holzplatten, welche leicht wieder zu entfernen sind.

Das Objekt ist aktuell komplett vermietet. Die Jahresrohmiete beträgt derzeit 13.560 €.
Die Whg. im 1.OG wird aber ggf. zum 31.10.2022 gekündigt. Käufer mit dem Interesse zur Eigennutzung könnten daher ggf. ab November bereits mit einer Renovierung beginnen.

Für Kapitalanleger: Der Mieter im Souterrain-Appartement hat bereits sein Interesse an der Anmietung der Whg. im 1. OG bekundet, so dass eine nahtlose Vermietung ebenfalls möglich wäre.

Die im EG und OG eingezogenen Etagentüren könnten unproblematisch entfernt werden, sodass bei einem Erwerb zur Eigennutzung auch die Gesamtnutzung des Hauses wieder möglich ist. Darüber hinaus führen vom Hauptflur jeweils auch Türen in die Schlafzimmer, was eine individuelle Zimmernutzung bei der Gesamtnutzung des Hauses erleichtert.

Das Haus müsste bei einem Erwerb zur Eigennutzung nach eigenen Vorstellungen renoviert werden, eine Sanierung des Hauses ist nicht erforderlich.

Das Bad und das WC im ersten OG wurde 2002 erneuert, aufgrund der neutralen und zeitlosen Fliesen ist dort der Einbau eines neuen Bades nicht erforderlich.

Das Bad im EG wurde 2012 erneuert, lediglich das zusätzliche Göste-WC im EG ist bisher noch auf dem Stand der 80-er Jahre und wird aktuell als Abstellraum genutzt.

Weder Elektrik-, noch Zu- und Abwasser-Leitungen müssen erneuert werden. Diese sind beim Umbau vom Einfamilienhaus in ein Zweifamilienhaus (ca.1979) bzw. die Elektrik in 2002 erneuert worden. Lediglich einige Heizungsrohre verlaufen noch auf Putz, diese könnten aber im Zuge von einer Renovierung, sofern gewünscht, auch unter Putz neu verlegt werden.

Die Öl-Zentralheizung ist von 1988, im Mai 2022 erhielt das Haus einen Gasanschluss. Nun wäre die Umstellung auf Gas möglich. Ein Bedarfs-Energieausweis ist beauftragt.
Durch eine Umstellung auf Gas könnten auch die Öl-Tanks (8000 l) entfernt werden und im Keller ein zusätzlicher Raum zum Appartement dazu gewonnen werden.

2011 erfolgte der Außenanstrich des Holzwerkes, eine größere Teilerneuerung der Schieferbedachung und eine Erweiterung der Regenrinnen und in 2022 ein Glasfaseranschluss.

Fernsehempfang erfolgt per Satellitenanlage auf dem Dach.

Nachricht schreiben

Das könnte dich auch interessieren