Die Botschaft der Nahrung: Unsere Lebensmittel in neuer Sicht

Preis: 10 €

Details

Weiterempfehlen:
Ort:
54290 Rheinland-Pfalz - Trier
Erstellungsdatum:
30.11.2016
Anzeigennummer:
563542169
Art:
Sachbücher

Beschreibung

von Fritz A Popp

Der Bestseller als Taschenbuch.

Der Physiker Fritz-Albert Popp zeigt u.a., dass die Herkunft aus Bio-Anbau noch nichts über die Qualität von Lebensmitteln aussagt.

Wo sich etwas bewegt, wird Energie verbraucht. Sagt die Physik. Und was ist Ernährung? Die Standardantwort: Wir tanken und verbrennen Kalorien. Der Hunger ist eine Art Benzinuhr, die den sinkenden Blutzuckerspiegel anzeigt. Die diversen Nährstoffe bilden ein Kraftstoffgemisch, mit dem wir unsere Körpermaschine in Betrieb setzen. Diese Erklärung ist ebenso verführerisch einfach wie grundsätzlich falsch. Der Mensch ist kein Auto. Wir tanken nicht Kraftstoff, sondern „Ordnung“, wie Erwin Schrödinger, Nobelpreisträger und einer der größten Physiker des 20. Jahrhunderts, schon vor 50 Jahren erkannte. Was das konkret heißen könnte, hat die Physik nach Schrödinger freilich nicht besonders interessiert. Was die revolutionären Ideen bedeuten, wird erst langsam begriffen. Der Physiker Fritz-Albert Popp zeigt uns, welche Folgen sich für unser eigenes Leben ergeben können.

Popp ist der Pionier der Biophotonik in Deutschland. Sein Ansatz: Mit der Nahrung nehmen wir gespeichertes Licht auf, das unsere Zellen brauchen, um sich mit Lichtquanten (Photonen) Signale zufunken zu können. Diese zellulare und interzellulare Kommunikation hat Popp im Labor nachgewiesen.

Seine Forschungen haben unabsehbare Konsequenzen für das, was wir essen oder was uns als Nahrung zugemutet werden darf. Im Mittelpunkt steht auch nicht mehr allein der „Hunger“, das heißt eine bestimmte Quantität eines eichbaren, immer wieder nachzuführenden Kraftstoffs. Wir lesen, warum der Appetit von größerer und diffizilerer Bedeutung ist, als wir glauben: Er ist ein hochsensibler Detektor für lebenswichtige, feinste Vorgänge in unserem Körper. Popp zeigt, warum die traditionellen Methoden der Qualitätsmessung bei Lebensmitteln am entscheidenden Punkt versagen. Denn nicht nur Schadstoffe beeinflussen die Qualität unserer Nahrung. Hohe Qualität eines zeichnet sich durch hohe Lichtspeicherfähigkeit aus. Die Lebensmittelindustrie, aber auch viele Biobauern - und wir alle - werden dazulernen müssen. Zur Einführung ist dem Buch ein ausführliches Gespräch des Wissenschaftsjournalisten Mathias Bröckers mit Fritz-Albert Popp vorangestellt. Popp gibt hier Aufschluss über die Geschichte der Biophotonik, ihren Stellenwert in der Krebsdiagnostik, seine Auffassungen zur Wirksamkeit von Homöopathie, über Mobbing im Wissenschaftsbetrieb und die Forschungsperspektiven der Biophotonik.

Popp hat durch Messung der Biophotonen, das sind Lichtquanten aus biologischen Systemen, die Lichtstrahlung verschiedener Lebensmittel analysiert. Die gespeicherte Lichtmenge gilt als Maß für die Qualität eines Lebensmittels. Um einen möglichst großen Anteil an Lichtenergie nutzen zu können, sollen Lebensmittel so natürlich wie möglich aufgenommen werden.

Zu den für den menschlichen Verzehr geeigneten Nahrungsmitteln gehören nach Popp lebendige Lebensmittel wie Sprossen, milchsauer vergorene und rohe Gemüse, Getreide, Nüsse und Rohmilchkäse. Er stellt fest, dass Erhitzung und schlechter Anbau diese sogenannte Bio-Photonen-Strahlung stark vermindern. Kein Rohkost-Buch aber (ungewollt) ein starkes Plädoyer für sie.
Nichtraucherhaushalt
Das Buch befindet sich in Luxembourg Stadt und kann nach Absprache im Grenzgebiet portofrei ausgehändigt werden.

Nachricht schreiben

Andere Anzeigen des Anbieters

Das könnte Sie auch interessieren

Um Ihnen ein besseres Nutzererlebnis zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch Nutzung von eBay Kleinanzeigen stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu.