1987 Hamer Chaparral

1.599 €

Residenzstr. 3,  33104 Nordrhein-Westfalen - Paderborn
21.09.2021
Anzeigennr.: 1879795008

Details

  • Versand Versand möglich

Beschreibung

Uns bei Bigfoot-Guitars.de ist Qualität sehr wichtig:

Daher optimieren wir alle Instrumente mit Hilfe unserer Plek Station. Dazu gehört die ideale Einstellung der Halskrümmung und die exakte Anpassung von Sattel und Brücke. Bei Bedarf richten wir die Bünde äußerst präzise ab. So kannst Du sicher sein, dass das Setup des Instruments und der Zustand der Bünde eine bestmögliche Bespielbarkeit und Tonentfaltung garantieren. Besser geht´s nicht!

Weitere Infos (Bilder, Spezifikationen & Plek-Analyse):
https://www.bigfoot-guitars.de/portfolio-items/1987-hamer-chaparral/?portfolioID=11833

Inzahlungnahme:
Bei diesem Instrument bieten wir übrigens auch die Möglichkeit der Inzahlungnahme an - sprich uns einfach an.

Beschreibung:

Die Anfänge von Hamer Guitars gehen auf das Jahr 1973 zurück. Zu der Zeit führten die späteren Firmengründer Jol Dantzig und Paul Hamer gemeinsam einen Shop für Restaurierung und Verkauf von Vintage-Gitarren im US-Bundesstaat Illinois. Auf Kundenwunsch wurden in der Werkstatt des Ladens mitunter auch E-Gitarren in Einzelanfertigung hergestellt. Die ersten Designs ortientierten sich an den Gibson-Modellen ‘Explorer’ und ‘Flying V’. ‘Hamer Guitars’ gilt allgemein als der erste Hersteller von Custom Shop-E-Gitarren, der insbesondere den Bedarf von Profimusikern an hochwertigen Instrumenten deckte.

Ausgehend von einem Bass in ‘Flying V’-Optik wurde ‘Hamer Guitars’ offiziell in 1976 gegründet. Nach Aussage von Dantzig klang dieser Name geschmeidiger als ‘Dantzig Guitars’. Dem stimmen wir zu…

Dem Trend zu ‘Superstrats’ in den 80er und 90ern konnte sich natürlich auch Hamer nicht entziehen. Mit der ‘Chaparral’ legte Hamer 1985 einen eigenen Entwurf in dieser Kategorie vor, der unter Kennern einen legendären Ruf erwarb. Mit einem Korpus aus Honduras Mahagoni war zunächst eine klangliche Plattform gefunden, auf der dynamische Rocksounds prächtig gedeihen konnten. Im Falle dieser 1987er Chaparral finden wir die typische Kombination aus Hard-Mapleneck und flachem Rosewood-Fretboard vor. Die Gitarre ist mit einer HSS-Pickupkonfiguration sowie 5-fach-Schalter absolut flexibel in den Sounds und ein Floyd Rose Tremolo darf bei einer solchen Gitarre natürlich nicht fehlen…

Die Bünde dieser Gitarren standen nicht besonders gut da und hatten erhebliche Spielspuren, wir haben uns daher für ein Abrichten der Bünde entschieden und das Griffbrett schön gereinigt. Im Ergebnis ist die Gitarre nun auf dem Niveau moderner Spitzengitarren spielbar. Der Zustand der Chaparral ist insgesamt recht gut mit Gebrauchsspuren, die bei einer 34 Jahre alten Rockgitarre zu erwarten sind. hier und da finden sich kleine Dings und Dongs oder leichte Kratzerchen. Das Tremolo ist auch leicht korrodiert, funktional aber einwandfrei.

Die Auslieferung der 1987 gebauten Hamer erfolgt im originalen Case mit Tremolohebel. Der Tragegriff am Case ist beschädigt.
Rechtliches:
Das Impressum, die Informationen und den Link zur Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung, die AGB mit Kundeninformationen und Datenschutzhinweisen sowie die Widerrufsbelehrung und das Muster-Widerrufsformular erreichen Sie durch Klicken auf „Rechtliche Angaben“.

Nachricht schreiben

Andere Anzeigen des Anbieters